Open Innovation Day 2019

© (c) Junge Kirche

(c) Junge Kirche

© (c) Junge Kirche

(c) Junge Kirche

© (c) Junge Kirche

(c) Junge Kirche

© (c) Junge Kirche

(c) Junge Kirche

© (c) Junge Kirche

(c) Junge Kirche

© (c) Junge Kirche

(c) Junge Kirche

© (c) Junge Kirche

(c) Junge Kirche

© (c) Junge Kirche

(c) Junge Kirche

© (c) Junge Kirche

(c) Junge Kirche

© (c) Junge Kirche

(c) Junge Kirche


© (c) Junge Kirche
© (c) Junge Kirche
© (c) Junge Kirche
© (c) Junge Kirche
© (c) Junge Kirche
© (c) Junge Kirche
© (c) Junge Kirche
© (c) Junge Kirche
© (c) Junge Kirche
© (c) Junge Kirche

Am 6. Juli drehte sich beim „Open Innovation Day“ der Jungen Kirche alles rund um das Thema Potentialentfaltung. In den Steiermarkhof dazu eingeladen waren Menschen, die in den unterschiedlichsten Bereichen mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Nach einem ersten Kennenlernen und „eiskalten“ Austausch (ein Eiswürfel wurde herumgegeben, es durfte in den Gruppen nur bis zum Schmelzen geredet werden) bekamen die Engagierten eine geballte Ladung Inspiration geboten: Der bekannte Keynote Speaker Ali Mahlodji (unter anderem whatchado-Gründer & EU-Jugendbotschaftler) erzählte aus seinem Leben und bestärkte damit jede/n Einzelne/n. Auch für Fragen stand er noch zu Verfügung. Im Anschluss fanden in Kleingruppen vier Workshops statt: Im Workshop der steirischen Kinderfreunde wurde das Erfolgsmodell „Kinderstadt Bibongo“ vorgestellt, bei Inge Lang ging es um das Konzept Zukunftscoaching, beim Pflegeelternverein um Kinder und Jugendliche, die nicht auf die Butterseite des Lebens gefallen sind, und beim Workshop des Studiengangs Innovationsmanagement (FH Campus 02) wurden kreative Methoden ausprobiert. Der Tag klang mit einem gemeinsamen Mittagessen und einer Portion Eis aus.