© Foto: Diözese Graz-Seckau

Zum Jubiläum sollen viele Blickwinkel auf die Kirche in der Steiermark geworfen werden. - Foto: Diözese Graz-Seckau

Zum 800er macht’s „Klick“!

Zum Jubiläum ruft die Diözese Graz-Seckau zum großen Fotowettbewerb auf. Die Siegerbilder sind im Sommer rund um den Grazer Dom zu sehen.

Das dem Buch Genesis entlehnte Thema des Wettbewerbes, „… und er sah, dass es gut war“, soll zum Nachdenken anregen: Was war/ist gut? Was nicht? Die fotografische Auseinandersetzung  in diesem Spannungsfeld, das sich nicht nur an kirchlichen Themen reiben soll, lädt sowohl zur „einfachen“ Sicht, wie auch zur tiefergehenden Beschäftigung mit  den gesellschaftlichen Auswirkungen dieser Frage ein. Damit können auch die acht Fragen, die im großen Rahmen des Diözesanjubiläums gestellt werden, zur Geltung kommen. Über den Fotowettbewerb sollen Zugänge zu Kirche, Gesellschaft und Geschichte abgebildet werden, die so vielleicht nicht noch nicht gesehen wurden.

Von 1. Jänner bis 15. April können auf der Website www.ganz-objektiv.at Bilder hochgeladen werden. Die Sieger werden in fünf Kategorien ermittelt: Neben einer allgemeinen Wertung („OmniGraphs“) gibt es auch eine Wertung für Jugendliche („YoungGraph“), Senioren („SilverGraph“) und eine Familienwertung („Familygraph“), in der ein Jugendlicher zusammen mit einer Person aus den anderen Wertungen antreten kann.

Hochkarätige Jury

Ermittelt werden die Sieger von einer hochkarätigen Jury, bestehend aus Christian Jungwirth (Fotograf), Alexandra Grill (Fotografin), Alois Kölbl (Pfarrer, KHG-Seelsorger, Kunstgutachter) und Ute Baumhackl (Ressortleitung Kultur, Kleine Zeitung).

Von 25. Mai (Lange Nacht der Kirchen) bis zum 24. Juni 2018 (Festwochenende zur 800-Jahr-Feier) sind die gekürten Fotos dann auf 15 großen Bildtafeln rund um den Grazer Dom zu sehen. Neben der großen Öffentlichkeit winken den Siegern auch tolle Preise: die Hypo-Bank stellt den Siegern der jeweiligen Kategorien 500 Euro in bar zur Verfügung, daneben gibt es Reisegutscheine von KMB-Reisen sowie Gutscheine für Fotoworkshops namhafter Fotoakademien zu gewinnen. Die Preise werden den Gewinnern in der Langen Nacht der Kirchen bei der Eröffnung der Fotoausstellung persönlich übergeben.

Volles Programm zum Jubiläum

Der Fotowettbewerb ist nur einer von vielen Programmpunkten zum Diözesanjubiläum, das am 3. Dezember 2017 in Seckau mit einem Festgottesdienst gestartet wurde. Fünf Ausstellungen an markanten Orten der Steiermark (Kunsthaus Graz, Abtei Seckau, Stift Admont, Priesterseminar Graz, Schloss Seggau) beleuchten die Vergangenheit und verknüpft sie mit Fragen der Zukunft. Die Bühne in den 8 steirischen Regionen - gestartet wird am 30. April 2018 in Judenburg - sollen einen kreativen Schub an Dialogen und Voneinander-Lern-Prozessen in Gang setzen.

Das große Jubiläumsfest am 23. und 24. Juni 2018 in Graz ist der Höhepunkt des Jubiläumsjahres. Den Abschluss bildet der 1. September, der Tag der Schöpfung.  Am Himmelkogel (2.018 m) in den Triebener Tauern wird dabei das Jubiläumskreuz gesegnet und mit der Open-Air-Aufführung von Haydns „Die Schöpfung“ gefeiert.

Zum Jubiläum wird außerdem ein sechsstelliger Betrag für nachhaltig angelegte soziale Initiativen und Projekte investiert.

Video

Ganz Objektiv