© Juergen Huettmannsberger

Bischof Wilhelm Krautwaschl bei der Sternsingeraktion 2017 - Juergen Huettmannsberger

Sternsingertreffen in Bad Gleichenberg

Rund 1000 Königinnen und Könige werden am 13. Jänner 2018 gemeinsam mit Bischof Wilhelm Krautwaschl feiern.

Bis zum 6. Jänner waren 13.000 Sternsingerinnen und Sternsinger der Katholischen Jungschar in der Steiermark von Haus zu Haus unterwegs, um die Friedensbotschaft und den Segen für das Jahr 2018 zu bringen. Mit ihrem unermüdlichen Einsatz geben sie rund einer Million Menschen die Hoffnung auf ein besseres Leben.

Mit den gesammelten Spenden, die österreichweit für die Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar ersungen werden, können jedes Jahr 500 Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika finanziert werden. „Unser Dank gilt den großzügigen Spendern und Spenderinnen in der Steiermark und den tausenden Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich für die Sternsingeraktion engagieren und damit einen starkes Zeichen der weltweiten Solidarität setzen“, unterstreicht Julia Radlingmayer von der Dreikönigsaktion in der Steiermark.

Letztes Jahr wurden knapp 3,1 Millionen Euro gesammelt
Als Dankeschön für das Engagement der Sternsinger/innen findet auch heuer wieder ein Sternsingertreffen statt. Eingeladen sind die Sternsingergruppen der Ost- und Südoststeiermark. Rund 1000 Königinnen und Könige werden am 13. Jänner 2018 um 10 Uhr in die Halle in Bad Gleichenberg kommen. Gemeinsam wird ein Gottesdienst mit Bischof Wilhelm Krautwaschl gefeiert. Anschließend gibt es ein Kinderprogramm mit Musik, Theater und Würsteljause.

Auch zahlreiche Persönlichkeiten von Politik und Kirche erweisen den Hoheiten wieder die Ehre und kommen zum Sternsingertreffen.